iPhone X / XS Face-ID defekt und Error 4013

Home - iPhone & Co - iPhone X / XS Face-ID defekt und Error 4013

Über sich vom Rahmen lösende Displays, der Gefahr vom Feuchtigkeitsschaden, Bootloops und Fehler 4013 beim iPhone X sowie XS.

iPhone X Krankheit

Eine neue Krankheit bahnt sich an! Immer häufiger kommen Kunden zu Apfel Service und beklagen sich über das Display, das sich löst. Hier muss man tatsächlich genauer aufpassen und hinschauen. Denn beim genaueren Hinsehen, entdeckt man einen kleinen Spalt zwischen Rahmen und Display. Im Laufe der Zeit löst sich der Kleber vom Displayrahmen des Originaldisplays. Es entsteht ein Spalt, der oft unbemerkt bleibt. Das Display sitzt nicht mehr perfekt im Rahmen und ist ein wenig wackelig. Ein weiteres Symptom dieser Krankheit ist, dass das iPhone nicht mehr richtig startet und in einen Bootloop fällt. Möglich ist auch, dass der Wiederherstellungsfehler 4013 angezeigt wird.

Nicht mehr wasserdicht

Auch wenn das harmlos erscheinen mag – die Gefahr hierbei ist groß: Es kann Flüssigkeit ins Innere gelangen und die Folge ist ein Wasserschaden, bei dem als erstes die Face-ID defekt gehen kann. Bei einem Spalt darf das iPhone nicht mehr mit Flüssigkeit in Berührung kommen! Zudem kommen auch kleine Staubteilchen in das Innere und die Frontkameras bzw. Face-ID wird verdreckt. Auch da kann es immer mehr zu Schwierigkeiten kommen.

Fehler 4013 Bootloop des iPhones wegen defekter Face-ID

Gelangt Feuchtigkeit, auch in kleinsten Mengen, z.B. durch das Duschen, ins Innenleben des iPhones, so kann das gravierende Folgen haben. Das iPhone schaltet plötzlich ab und bleibt in einem Bootloop stecken. Ein Bootloop ist immer wiederkehrendes automatisches Neustarten des iPhones. Mit anderen Worten: Es wird nur noch das Apple Logo angezeigt und das Gerät fährt nicht mehr hoch. Beim Versuch der Wiederherstellung oder Aktualisierung per iTunes erfolgt die Fehlermeldung 4013. Das bedeutet im Normalfall, so wie man es von anderen Fehlerfällen bzw. iPhones kennt, dass der NAND des Handys defekt ist. Somit wäre der Speicher des iPhones defekt und alle Daten verloren. Doch in dem Fall eines iPhone X oder XS bedeutet der Fehler tatsächlich in den meisten Fällen, dass die Face-ID einen Schaden abbekommen hat. Klemmt man das am Display befestigte Flexkabel der Gesichtserkennung vom Logicboard ab und versucht das iPhone so zu hochzufahren, hat man eventuell schon Glück. Sollte das nicht von Erfolg veredelt sein, so ist eine Aktualisierung durch iTunes ratsam., damit weiterhin eine Chance auf Erhalt der Daten bleibt. Das gelingt meistens, das iPhone fährt korrekt hoch und die gebiebten Daten sind auch wieder da.

iPhone per iTunes aktualisieren ohne Datenverlust

Eine Aktualisierung des iPhones ohne die Daten zu löschen geht wie folgt. Face-ID ist nach wie vor abklemmt.

  1. iTunes auf dem PC / Laptop / Mac starten
  2. iPhone per Kabel am Computer verbinden
  3. iPhone in den Wiederherstellungs- und Updatemodus bringen
    1. Kurz auf die Plustaste drücken. Sofort wieder loslassen
    2. Direkt danach kurz auf die Minustaste drücken. Sofort wieder loslassen.
    3. Powertaste oben rechts gedrückt halten für ca. 20 – 30 Sekunden, bis das Zeichen mit dem USB-Kabel und dem Computersymbol auf dem iPhone erscheint.
    4. iTunes erkennt ein iPhone im Wartungsmodus. Auf Aktualisierung drücken.
    5. iTunes lädt die Software zum Updaten des iPhones herunter. Das kann je nach Internetgeschwindigkeit 5 Minuten oder z.B. auch eine Stunde dauern. Es kann sein, dass das zu lange dauert und das iPhone den Wartungsmodus wieder verlässt. In dem Fall muss Schritt 1-3 wiederholt werden.
    6. iTunes aktualisiert bzw. repariert die defekte iOS Software des iPhones. Das dauert ca. 10 Minuten.
    7. Das iPhone sollte nun nach oben streichen um Wiederherzustellen anzeigen. Nach oben streichen.
    8. Den aktuellen Displaycode einmal eingeben. Ein weiteres mal eingeben, um zu bestätigen.
    9. Nun sollte alles wieder da sein. Daten am besten schnell sichern.

Face-ID-Problem lösen

Natürlich sollte man jetzt nicht mit einem geöffneten iPhone durch die Gegend laufen, was aber cool wäre, da das Innere des iPhone XS wie jedes andere iPhone auch wunderschön aussieht. Spaß beiseite, es gibt mehrere Möglichkeiten der Lösung.

Lösung 1: Face-ID Flex komplett ersetzen. Face-ID wird nach dem Wechsel nicht mehr funktionieren. Lautsprecher und Hörmuschel aber schon.

Lösung 2: Defekten Baustein auf dem Face-ID Flex entfernen. Diese Lösung ist die günstigste Lösung. Lautsprecher und Hörmuschel bleiben nach der Reparatur intakt. Die Face-ID Funktion ist nicht nach der Operation nicht mehr vorhanden.

Lösung 3: Defekten Baustein auf dem Face-ID Flex ersetzen bzw. reparieren. Diese Lösung ist sehr teuer. Face-ID funktioniert nach der Operation wieder. Diese Lösung ist die teuerste.

Lieber schnell handeln

Also bitte darauf achten, denn das iPhone ist mit der Lücke nicht mehr wasserdicht! Du kannst gerne zu uns kommen, damit wir das für dich wieder neu verkleben können. Dann ist es zumindest wieder fest im Displayrahmen und es wird weniger das Risiko geben, dass dort Staub und Dreck hineingelangt und die Face-ID beschädigt wird!

Share: